Kondome sind nützlich für die Gesundheit von Frauen

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kondome neben dem Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten und ungewollten Schwangerschaften helfen, nützliche Bakterien, die in der Vagina einer Frau leben, zu vermehren.

Das Beijing Friendship Hospital untersuchte sexuell aktive Frauen, die Kondome benutzten.

Es stellte sich heraus, dass sie in ihrer Vagina mehr Kolonien von nützlichen Mikroorganismen hatten als Frauen, die orale hormonelle Kontrazeptiva einnahmen.

Insbesondere interessierten sich Ärzte für Lactobacillus-Bakterien, die eine beherrschende Stellung einnehmen, berichtet Meddaily.

Diese Organismen produzieren Milchsäure und Wasserstoffperoxid, wodurch ein optimaler Säuregehalt - pH 45 - aufrechterhalten werden kann.

So entsteht in der Vagina eine für schädliche Bakterien unfreundliche Umgebung. Lactobacillus verhindern bakterielle Vaginose. Im Allgemeinen reduziert die Prävalenz der nützlichen Flora das Risiko einer HIV-Infektion.