Richtige Ernährung: Wie vermeide ich es, hungrig zu sein?

Mit dem Aufkommen des Frühlings und des kommenden Sommers ziehen alle ihre Bäuche und versuchen, weniger zu essen. Aber Sie sollten nicht aufgehört zu essen - es ist wichtig, nur für eine gesunde Ernährung zu gehen und lernen, das Gefühl von Hunger zu kontrollieren.

Wie vermeide ich Hunger bei richtiger Ernährung?

Symmetrische Leistung

Dies gilt als der effektivste Weg, um Gewicht zu verlieren. Ein Beispiel für eine solche Methode kann die "Zona" Diät sein. Die Verteilung der Nährstoffe verläuft wie folgt: Kohlenhydrate - 40%, Proteine ​​und Fette - jeweils 30%.

Aber das ist eine unwahre Aussage: Die Anzahl der Nährstoffe und eine Reihe von Produkten werden in Abhängigkeit von unserem Lebensstil, unserer Arbeit, unserer körperlichen Aktivität usw. reguliert. Es kann sein und 50-30-20 und 60-20-20 und 40-40-20. Wie Sie sehen können, gibt es keine Ausnahmen zu den Hauptnährstoffen, die Hauptsache ist Mäßigung.

Die Wirksamkeit dieser Methode der Ernährung ist, dass es eine ausreichende Menge an Protein und Fetten ist, die ein Sättigungsgefühl verursachen. Mit der richtigen Auswahl und Kombination von Produkten wird Hunger fast nie gefühlt. Dies wird auch durch eine erhöhte Ballaststoffaufnahme begünstigt.

Eine der Anforderungen der Ernährung ist der Verzehr von Gemüse und Obst in einer Gesamtmenge von 400-500 g pro Tag. Darüber hinaus kann der hohe Proteingehalt selbst den Appetit unterdrücken, Muskel-, Immun-, Verdauungs- und andere Körpersysteme aufrechterhalten, sagen Ärzte.

Fette

Sie verlangsamen die Verdauung von Nahrung und verlängern dadurch das Sättigungsgefühl. Ironischerweise tendieren jene Leute, die Fett oder Cholesterin von ihrer Diät ausschließen, dazu, einen konstanten Hunger zu fühlen. Darüber hinaus verlangsamen sich die Fettverbrennung und verschiedene endokrine Störungen.

Ausreichende Menge an Fetten kann unser endokrines System unterstützen, da für viele sehr wichtige Hormone für den Körper der Rohstoff das gleiche Cholesterin ist, sagen Experten.

Kohlenhydrate

Die meisten Menschen glauben, dass Insulin ein absolutes Übel ist, aber diese Behauptung ist nur teilweise richtig, versichern Ärzte.

Hyperinsulinämie ist ein sehr schädlicher und gefährlicher Zustand und wird immer von Fettleibigkeit begleitet. Aber Hypoinsulinämie ist auch nicht die beste Bedingung.

Um sich wohl zu fühlen, müssen Sie Ihren Insulinspiegel kontrollieren, um die Empfindlichkeit des Körpergewebes zu erhöhen. Diese Aufgabe wird durch eine moderate Aufnahme von Kohlenhydraten durchgeführt.

Auf der einen Seite reduzieren Sie die Menge an Kohlenhydraten und reduzieren dadurch den Insulinspiegel. Auf der anderen Seite werden Sie sich lebendig, energisch und produktiv fühlen. Es wird Kontrolle geben - es wird keine Sprünge im Insulinspiegel geben, es wird kein wildes Gefühl von Hunger geben, sagen Experten.

Außerdem gibt es in einer solchen Situation einen netten Bonus für Naschkatzen, da die Qualität der aufgenommenen Kohlenhydrate keine Rolle spielt.

Zusammenfassend können Sie hinzufügen, dass Sie sich auf Fleisch, Eier, fetten Fisch konzentrieren müssen, Öl dem Brei hinzufügen - all dies wird Sie satt fühlen lassen und keine Beschwerden während der Diät erfahren. Vergessen Sie jedoch nicht, die Kalorien für das beste Ergebnis zu zählen.