Trockener Husten: Was ist es und warum kann es herausziehen?

Husten ist ein Reflex, ausgelöst durch allergische, virale, bakterielle oder andere Reizstoffe. Wenn eine Person hustet, versucht sie nur, die Atemwege zu reinigen, also kann man mit Zuversicht sagen, dass Husten keine eigenständige Krankheit ist. Dies ist ein sehr häufiges Symptom, das über 50 Krankheiten begleitet.

Die Ursachen für anhaltenden trockenen Husten

Trockener Husten begleitet unvermeidlich entzündliche Erkrankungen der oberen Atemwege. Während der Behandlung von Influenza oder SARS wird es in der Regel in feuchte umgewandelt und verschwindet, sobald das Sputum verschwunden ist. Aber was ist zu tun, wenn ein trockener Husten auch nach einer vollständigen, scheinbar heilenden Husten nicht besteht?

- Ein längerer trockener Husten kann durch eine Komplikation von SARS oder die Entwicklung einer Sekundärinfektion verursacht werden. Zu den potentiell gefährlichen Erkrankungen gehören Tracheitis, Pharyngitis, Bronchitis und Lungenentzündung.

- Zusätzlich zu den aufgeführten Erkrankungen wird der Zustand der Atemwege durch die Umwelt und schlechte Gewohnheiten beeinträchtigt: trockene Luft im Raum, Nutzung der Klimaanlage, Rauchen und falsche Ernährung.

- Ziemlich oft entsteht der langwierige Husten wegen der Verantwortungslosigkeit des Patienten. Nicht vollständig geheilt Erkältung, Selbstmedikation, Einnahme von Expectorants mit den ersten Anzeichen von Erkältungen versprechen nichts Gutes in der Zukunft.

- Wenige wissen, dass die Ursache des trockenen Hustens eine Sinusitis sein kann: Wenn der Inhalt der Nase in den Rachen an der Rückwand tropft, sind empfindliche Rezeptoren gereizt, und die Person kommt in einen Anfall von starkem Husten.

- Es gibt eine bestimmte Art von Bronchialasthma, bei der es keine anderen Anzeichen dieser Krankheit gibt. Kein charakteristisches Keuchen, keine Atemnot, keine Atemnot, Sie werden nicht fühlen, aber hier wird der trockene Husten ständig ärgern, und die übliche symptomatische Behandlung wird nicht die gewünschten Ergebnisse bringen.

- Unter den ungewöhnlichen Ursachen von trockenem Husten - eine Verletzung der Säure von Magensaft. Steigt es an, gelangt der Magensaft in die Speiseröhre und reizt die Hustenrezeptoren.

- Husten kann auch Herzversagen begleiten: Das Blut stagniert in der Lunge, und Herzasthma löst einen trockenen Husten aus (besonders im Liegen).

Wenn Sie nach einer Grippe oder einem ARVI länger als eine Woche von einem trockenen Husten betroffen sind, können Sie den Arztbesuch nicht aufschieben. Konsultieren Sie zuerst einen Therapeuten.

Nach Analyse der Symptome und Durchführung einer Untersuchung kann er Sie an das HNO, den Pneumologen, Kardiologen, Neurologen oder Gastroenterologen verweisen, oder er wird die Behandlung sofort verschreiben.

Von einer unabhängigen Behandlung des trockenen Hustens kann keine Rede sein: Der Kranke kann die Entwicklung einer gefährlichen Pathologie überspringen oder seinen Verlauf verschlimmern.