Diät mit obliterierende Endarteritis

Diät mit obliterierender Endarteritis ist wichtig.

Erlaubt:

- Brot aus Roggenmehl, Kleie und Mehl von 1-2 Sorten, Vollkornbrot sowie Kekskekse;

- Gemüsebrühen, Suppen, Milchprodukte mit Zusatz von Getreide (Buchweizen, Yak, Weizen, Haferflocken);

- gekochtes oder gebackenes weißes Geflügelfleisch oder fettarmes Rindfleisch;

- Meeresfrüchte - magerer Fisch, Schalentiere und Grünkohl;

- Wachteleier oder Omelette aus dem Eiweiß von Hühnereiern;

- rohes und gedünstetes Gemüse sowie Salate daraus (Kohl, Karotten, Rüben, Kürbis, Zucchini, Zucchini, Blumenkohl, Brokkoli, Auberginen und andere);

- fettarme Milch und Sauermilchprodukte (Kefir, Sauerrahm, Käse);

- ungesüßte oder mittelweiche Früchte und Beeren (Himbeeren, Johannisbeeren, Äpfel, Birnen, Pflaumen usw.);

- Kompotte und Knoten aus getrockneten Früchten;

- Flüssigkeiten (frisch gepresste Säfte, loser Tee und Kaffee);

- Pflanzenöle für die Zubereitung von Salaten (Oliven, Leinen).

Beispielmenü für einen Tag:

Erstes Frühstück: Buchweizenbrei, Tee.

2. Frühstück: der Apfel ist frisch.

Mittagessen: Graupensuppe mit Gemüse in Pflanzenöl, gedünstete Fleischstückchen, Karotten gedünstet, Kompott.

Nachmittagsjause: Brühe der wilden Rose.

Abendessen: Gemüsesalat mit Meerkohl und Pflanzenöl, Fisch mit Soße gebacken, und gekochte Kartoffeln, Tee.

Nachts: Kefir.