Der Speicher kann

Spezialisten der Johns Hopkins University führten eine spezielle Studie durch. Sie wollten wissen, wie sich die Gehirnaktivität auf die menschliche Gesundheit auswirkt.

Vor allem Forscher interessierten sich für die Frage, ob es eine Möglichkeit zur Verjüngung gibt, wenn man das Gehirn ständig mit Kreuzworträtseln und Rätseln trainiert. Ergebnisse überraschten Experten, denn es stellte sich heraus, dass konstante Hirnaktivität den Körper wirklich verjüngen kann.

Die Studie umfasste 2800 Freiwillige: Es waren Frauen und Männer, deren Alter etwa 74 Jahre betrug. Alle Teilnehmer wurden in vier Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe führte konsequent Trainingseinheiten durch, die darauf abzielten, die Geschwindigkeit der Wahrnehmung und Verarbeitung der erhaltenen Informationen zu erhöhen. Die zweite Gruppe verwendete ein System, das darauf abzielt, die Speicherleistung zu verbessern. In der dritten Gruppe - eine Reihe von Übungen zur Entwicklung und die Fähigkeiten des logischen Denkens. Die vierte Gruppe war eine Kontrollgruppe, alle Ergebnisse wurden damit verglichen.

Der Unterricht dauerte anderthalb Monate. Danach beobachteten die Spezialisten alle Teilnehmer für zehn Jahre. Die Ergebnisse zeigten, dass mehr als 60% der Teilnehmer aus den ersten drei Untergruppen feststellten, dass es für sie jetzt viel leichter ist, mit den Alltagssorgen fertig zu werden. In der Kontrollgruppe erreichte dieser Indikator nicht 50%.